Worum geht es hier?

Heidelberg braucht ein neues Konferenzzentrum – um größere Tagungen und Kongresse ausrichten zu können, und das Profil als Wissenschaftsstadt weiter zu schärfen. Das hat der Gemeinderat 2013 mit großer Mehrheit beschlossen. Aktuell läuft die dritte Projektphase, in der eine enge Auswahl an potenziellen Standorten weiter verfolgt wird.

Dazu wurde für diese Standorte eine Machbarkeitsstudie erstellt. Die Bürgerinnen und Bürger können sich nun wieder dazu einbringen. Im Frühjahr 2016 entscheidet der Gemeinderat auf Grundlage der Machbarkeitsstudie und der Bürgerbeteiligung, an welchem Standort oder an welchen Standorten ein neues Konferenzzentrum realisiert werden kann.

Danach geht es in die vierte Phase der Realisierung, in welcher Themen wie Betreiberkonzept und Architektur behandelt werden. Sie soll ebenfalls eng von einer Bürgerbeteiligung begleitet werden.

Vorangegangen waren die erste Phase der Bedarfserhebung und die zweite Phase der Standortsuche. Beide sind unter intensiver Beteiligung der Bürgerschaft erfolgt.

Weitere Informationen zum Projekt Neues Konferenzzentrum, insbesondere zu früheren Phasen der Bürgerbeteiligung, finden Sie unter www.heidelberg.de/konferenzzentrum.